Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland und steht für die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit ca. 1.900 Betten werden jährlich rund 66.000 Patienten voll- bzw. teilstationär und 1.000.000 Mal Patienten ambulant behandelt.

Der Bereich Arbeitssicherheit sucht zum 01.12.2017 einen / eine

Sicherheitsingenieur bzw. Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w)

Ihre Aufgaben und Perspektiven:

  • Aktive Unterstützung und Beratung in allen Fragen des Arbeitsschutzes, bei der Gefähr­dungs­beurteilung, den Maßnahmen der Arbeitsgestaltung, der Unfallverhütung sowie Dokumentation der durchgeführten Tätigkeiten
  • Organisation, Koordination und regelmäßige Durchführung von sicherheitstechnischen Begehungen der Arbeitsstätten
  • Mitwirkung bei der Überprüfung und der Freigabe neuer und veränderter Arbeitsstätten, Arbeitsmittel oder Arbeitsverfahren
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen, Schulungen und Unterweisungen für Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte und Beschäftigte
  • Zusammenarbeit mit internen Gremien und Vertretungen
  • Koordination mit Einrichtungen außerhalb der Dienststelle, Teilnahme und Mitwirkung in Arbeitskreisen, Kontakt zu Behörden und anderen Einrichtungen

Falls erforderlich erhalten Sie die Weiterbildung zur berufsgenossenschaftlich anerkannten Fachkraft für Arbeitssicherheit gem. § 7 ASiG. Die Vergütung erfolgt nach TV-UK.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit technischer oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung
  • Berufsgenossenschaftlich anerkannte und abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit nach § 7 Arbeitssicherheitsgesetz sowie Berufserfahrung auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes sind von Vorteil
  • Bereitschaft zu selbstständigem und kooperativem Arbeiten
  • Entscheidungsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit, sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Gute PC-Kenntnisse mit Standardsoftware
  • Gute Englisch-Kenntnisse
  • Fachübergreifende Kenntnisse von Arbeitsprozessen in Forschungseinrichtungen sind von Vorteil

Interessiert?
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 15.10.2017 möglichst per E-Mail.

Universitätsklinikum Heidelberg
Abteilung Arbeitssicherheit
Dr. Markus Hoffmann
Im Neuenheimer Feld 325
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 54-12331
sicherheit@zuv.uni-heidelberg.de

Das Universitätsklinikum Heidelberg bietet Ihnen:

Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeit Gezielte Einarbeitung Jobticket Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinder­krippe und Kindergarten) sowie Ferienbetreuung für Schul­kinder Informationen zur Wohnungssuche Aktive Gesund­heits­förderung Betriebliche Alters­vorsorge Zugriff auf die Uni­versitäts­bibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)

www.klinikum.uni-heidelberg.de/Jobs-Karriere

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.